Unsere Musik

Die Bundesmusikkapelle Oberndorf ist eine traditionelle Musikkapelle, die aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken ist. Konzerte, Marschbegleitung, Feste und kirchliche Anlässe sind über das ganze Jahr Gelegenheit, Musik erklingen zu lassen.

Die Platzkonzerte im Sommer locken nicht nur die Touristen zum Musikpavillon am Dorfplatz, sondern erfreuen sich auch großer Beliebtheit bei den Einheimischen. Hier hat sich das Prinzip "Abwechslung und Kooperation" bestens bewährt. So sind es nicht einfach "nur" schöne Platzkonzerte, sondern immer kleine Highlights zum Abschluß der Woche am Freitag abend. Es gibt ein k.u.k.-Konzert nur mit Musik aus Sissis Zeit, es gibt ein modernes Konzert mit E-Gitarren und Gesang, es gibt ein Gruppenkonzert, bei dem sich die vielen Ensembles präsentieren können. Bei einem Platzkonzert bietet die Theatergruppe eine Einlage, bei einem anderen die Jungbauern. Auch für Speis' und Trank sorgen die Ortsvereine, von den Bäuerinnen über den Singkreis bis zum Motorsportclub mit seinem Weinfest.


Das Jahreskonzert findet immer am Ostersonntag im Kaisersaal in St. Johann statt. Und am 1. Mai ist mit dem Maiblasen ein musikalischer Großkampftag.

Die Kameradschaft in der Musikkapelle Oberndorf ist ausgezeichnet, ebenso die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, der früher selber aktiver Musiker war, dem Tourismusverband und allen Ortsvereinen. Dank der guten Nachwuchsarbeit gibt es auch keine Zukunftssorgen. Es sind aber nicht immer nur junge Musiker, die neu zur Kapelle stoßen. Motivierte Musiker sind ebenso willkommen, wenn sie ein neues Betätigungsfeld suchen sollten.

Was so über's Jahr passiert und in der Vergangenheit an Bedeutsamem passiert ist, finden Sie hier in unserem Internet-Auftritt. Und wenn Fragen offen geblieben sein sollten, stellen Sie sie einfach.

Repertoire

Was spielt die Musikkapelle Oberndorf? Natürlich das, was jeder von einer Blaskapelle erwartet: Polka, Märsche und Walzer. Aber das ist natürlich nicht alles. Wir können auch modern, stellen das Saxophonregister in den Vordergrund, verstärken und mit E-Bass und Sängerin. Auch unser Kapelli greift zuweilen zur Gitarre, stellt sich vor das Mikrophon und singt fast besinnlich "Ruf mi ned an".

Die Musikkapelle ist gar nicht so selten auch in der Kirche zu hören. Die Deutsche Messe oder eine andere Messe sind da sozusagen gesetzt. Aber in der Cäciliamesse werden weitere, längere Stücke einstudiert, die in die Kirche passen und für einen festlichen Gottesdienst sorgen.

Im Sommer hat die dicke Notenmappe Saison, dazu natürlich das Marschbuch. Für das Jahreskonzert gibt es eine eigene Notenmappe, aus der manche Stücke danach den Weg in die dicke Mappe schaffen.

Zur Marscherleichterung gibt es auch noch ein dünnes Marschbuch für's Musikfest oder für die Prozession.

 

 

nächste Termine

Ausrückungen/Proben